IT AFTER WORK

Live-Hacking eines Unternehmens – im Minenfeld des Internets

07.02.2018

Täglich werden Firmen von Hackern angegriffen und das nicht selten ohne Erfolg: mit den Hacks werden Systeme infiziert, Daten erbeutet und Unternehmen erpresst. Die Angreifer haben es dabei nicht nur auf Internetgiganten wie Yahoo oder Dropbox abgesehen, auch Mittelständler sind lukrative Ziele. Die Ursache für den Erfolg der Hacker ist häufig klar: mangelhaft abgesicherte Systeme und eine unachtsame Bedienung bieten viele Einfallstore.

Im Vortrag wird durch Live-Hacking gezeigt, wie Angreifer in Systeme eindringen und Daten erbeuten. Dabei wird klar, dass für Informationssicherheit in allen Bereichen gesorgt werden muss, da Hacker auch mehrstufig bei ihren Angriffen vorgehen. Um gegen diese Art von Bedrohung gewappnet zu sein, werden vier Thesen für die Informationssicherheit von morgen vorgestellt.#

Referent: Andreas Sperber (aramido GmbH)

Andreas Sperber ist Mitgründer und Geschäftsführer der aramido GmbH. Das Unternehmen berät Firmen zum Thema Informationssicherheit und prüft durch Penetrationstests, ob Systeme einem Hackerangiff standhalten würden. Nach seinem Studium zum Wirtschaftsingenieur an der Universität Karlsruhe war er zunächst beim Privatunterkunftsvermittler gloveler als CTO tätig und er kennt die Web-Branche: zum Thema Informationssicherheit gibt es noch viel zu tun.

Anmeldung:
Kevin Lindauer
kevin.lindauer@ws-pforzheim.de

Freie Mietflächen

Jobs

Ihr Ansprechpartner